Mund Kiefer Gesichtschirurgie Heidelberg

Für Patienten mit Wohnsitz in Deutschland

Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre behandelnde Fachabteilung

Weitere Informationen
Erkrankungen &… Krebs & Tumore Tumoren von Mund und…

Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie

am Universitätsklinikum Heidelberg

Ein bösartiger Tumor im Kiefer- und Gesichtsbereich ist eine lebensbedrohende, aber keine unheilbare Krankheit: Ein hoher Prozentsatz der Patienten mit Tumoren im Kiefer- und Gesichtsbereich kann geheilt werden. Ist keine Heilung mehr möglich, verfügen wir heute über verschiedene Behandlungsmethoden, um Ihre Lebensqualität so lange wie möglich zu erhalten.

Research for the benefit of patients

In der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie verfolgen wir zusammen mit dem Deutschen Krebsforschungszentrum ein modernes translationales Forschungskonzept: Ergebnisse der Grundlagenforschung sollen zügig zum Wohle der Patienten Einzug in klinische Behandlungsstrategien finden. Da Plattenepithelkarzinome der Mundhöhle etwa 95 Prozent unserer onkologischen Patienten betreffen, stehen sie im Focus unserer Forschungsprojekte. Unser Ziel ist es, die Prognose mittel- und langfristig entscheidend zu verbessern. Im Rahmen klinischer Studien erproben wir insbesondere unterstützende Therapieverfahren und legen dabei ein besonderes Augenmerk auf die Lebensqualität unserer Patienten.

[Translate to English:] Portrait von Prof. Dr. med. Dr. med. dent.  Jürgen Hoffmann
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Jürgen Hoffmann


Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie alle modernen Verfahren der Krebstherapie. Ob sich dabei die operative Entfernung des Tumors, eine Strahlentherapie, die medikamentöse Behandlung oder eine Kombinationstherapie jeweils am besten eignet, entscheiden wir bei jedem Patienten individuell.

Erweiterte Behandlungsmöglichkeiten

Unsere Schwerpunkte sind im Rahmen der Tumorchirurgie u.a. die minimal-invasive Chirurgie, die Laserchirurgie, die plastisch-rekonstruktive Chirurgie sowie das computergestützte Operieren. Computergestützte Methoden unterstützen die Chirurgen dabei, schonend und präzise, vor allem aber sicher zu operieren, und gewährleisten so ein optimales Ergebnis.

Erhaltung des Gesichtsausdrucks

Eine Tumorentfernung im Gesicht hat häufig sichtbare Folgen. Wir versichern Ihnen allerdings, dass wir mit modernen operativen Techniken und durch die Transplantation körpereigenen Gewebes jeden Defekt in den Weichteilen und auch im Knochen entweder sofort oder in einer zweiten Operation verschliessen können. Alle unsere chirurgischen Maßnahmen sind darauf ausgerichtet, die Gesichtsform und die besonderen Funktionen der verschiedenen Gesichtsregionen zu erhalten.

  • 33000

    Ambulante Besuche / Jahr
  • 2800

    Stationäre Fälle / Jahr
  • 200

    Neue Krebspatienten / Jahr
  • 5

    Operationssäle

Übersicht: Alle Klinischen Abteilungen am Universtitätsklinikum Heidelberg

DE