EnglishDeutschRussischArabischSpanischItalienischFranzösischchinese
schließen× rufen Sie uns an +49 6221 56 6243

Herzlich willkommen in der Orthopädischen Universitätsklinik Heidelberg!

Unser kompetentes Team in der Sektion Kinderorthopädie und Fußchirurgie verfügt über große Erfahrung in der Behandlung von Erkrankungen an Fuß und Sprunggelenk. Neben konservativen Therapien bieten wir ein breites Spektrum an operativen Methoden.

Einer unserer Schwerpunkte ist die Behandlung von komplexen Fußdeformitäten, neurogene und angeborene Fehlstellungen sowie Rezidive nach vorangegangenen Operationen. Wir bieten alle gängigen Operationen unter stationären oder, je nach Ausmaß der Operation, ambulanten Bedingungen an. Auch die postoperative Hilfsmittelversorgung wird im Rahmen der Nachbehandlung durch unsere klinikeigene orthopädische Werkstatt übernommen, sodass wir eine nahtlose Versorgung garantieren können.

Die Maßnahmen reichen von rein weichteiligen Eingriffen, über Sehnentransferoperationen bis hin zu komplexen knöchern-weichteiligen Fußrekonstruktionen. Das Ausmaß der notwendigen Operationen richtet sich nach dem klinischen und radiologischen Befund und wird gemeinsam mit dem Patienten in einem ausführlichen Gespräch erörtert. Auch die Nachbehandlung spielt eine wichtige Rolle und sollte vor dem geplanten Eingriff gemeinsam besprochen werden.

In unserem Ganglabor können wir bei Bedarf vor der Operation Ihren Gang analysieren und erhalten so wichtige Informationen über den individuellen Bewegungsablauf im Fuß.
Unsere Ärzte, Krankengymnastinnen, Ergotherapeutinnen, sowie speziell geschultes Pflegepersonal versorgen im Jahr ca. 500 Patienten mit Erkrankungen des Fußes auf unserer Station mit 24 Betten. Die durchschnittliche Verweildauer beträgt sieben Tage.

Unsere Schwerpunkte:

  • Ballenhohlfuß
  • Klumpfuß, angeboren oder neurogen
  • Spitzfuß, angeboren oder neurogen
  • Fußfehlstellungen nach Unfällen oder Operationen
  • Fußfehlstellungen nach neurologischen Erkrankungen (z.B. Poliomyelitis, Schlaganfall, MS, ICP)
  • Fallfuß, neurologisch oder posttraumatisch
  • Rheumatischer Fuß   
  • Diabetischer Fuß
  • Vorfußfehlstellungen
  • Arthrose des oberen Sprunggelenks
  • Fehlstellungen der unteren Extremität


Als Universitätsklinikum fühlen wir uns hauptsächlich für komplexe Erkrankungen und Deformitäten zuständig, die teilweise sehr aufwändigen Rekonstruktionen bedürfen. Auch bei Vorerkrankungen bieten wir Ihnen als Klinik der Maximalversorgung in Kooperation mit den anderen universitären Einrichtungen eine optimale Betreuung.
Unsere Wartezeit auf einen Vorstellungstermin sowie einen operativen Eingriff liegt derzeit bereits bei mehreren Monaten. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen helfen können.


Priv.-Doz. Dr. med. Sébastien Hagmann
Leiter der Sektion Kinderorthopädie und Fußchirurgie