Personen
Portrait von Prof. Dr. med. Beat Müller
Prof. Dr. med. Beat Müller, FEBS, MBA


Professor Beat Müller absolvierte sein Medizinstudium in Zürich, wo er 1997 die Approbation erlangte. Nach weiteren Stationen als Assistenz- und Funktionsoberarzt am Spital Aarberg (Dr. Christian Klaiber, ein Pionier in der minimal invasiven Chirurgie) und am Kantonsspital St. Gallen (Prof. J. Lange, ein ausgewiesener onkologischer Chirurg) in der Schweiz, wechselte er 2006 für die akademische und klinische Weiterbildung ans Universitätsklinikum Heidelberg. Hier übernahm er 2010 die Leitung der Sektion für Minimal Invasive Chirurgie, die 2018 in Sektion für Minimal Invasive und Roboter-assistierte Chirurgie umbenannt wurde. Der klinische Fokus von Professor Beat Müller liegt auf der onkologischen und metabolischen Chirurgie. Seine Expertise umfasst das gesamte Spektrum der minimal invasiven und Roboter-assistierten Viszeralchirurgie mit besonderem Interesse an den chirurgischen Erkrankungen des oberen Gastrointestinaltrakts, und hier insbesondere an der onkologischen Ösophagus- und Magenchirurgie sowie der Adipositaschirurgie. Der wissenschaftliche Schwerpunkt von Professor Müller liegt in der innovativen Weiterentwicklung und klinischen Erforschung chirurgischer Methoden und Technologien. In diesem Feld warb er Drittmittel in großem Umfang ein und publizierte über 250 peer-reviewte wissenschaftliche Artikel. Unter der Leitung von Professor Beat Müller erlangte die Sektion Minimal Invasive und Roboter-assistierte Chirurgie des Universitätsklinikums Heidelberg Exzellenzstatus gemäß Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie.

Ärztlicher / Beruflicher Werdegang

seit 2021

Sektionsleiter Obere Gastrointestinalchirurgie, Universität Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

seit 2019

Stellvertretender Ärztlicher Direktor, Chirurgische Klinik, Universität Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

seit 2018

Geschäftsführender Oberarzt, Chirurgische Klinik, Universität Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

2017

Schwerpunkttitel für spezielle Viszeralchirurgie, Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung (SIWF)

European Academy of Robotic Colorectal Surgery (EARCS)

Management Excellence: Coaching-Kompetenz für Führungskräfte, Akademie für Gesundheitsberufe, Universität Heidelberg

2016

Facharzttitel für Visceralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie, Landesärztekammer Baden-Württemberg

2012 – 2018

1. Oberarzt, Chirurgische Klinik, Universität Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

2012 – 2017

Wissenschaftlicher Leiter SFB/TRR 125 „Cognition-Guided Surgery“, Universität Heidelberg (Sprecher: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

seit 2010

Sektionsleiter Minimal Invasive Chirurgie*, Universität Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

*2018 UMBENANNT IN ‚MINIMAL INVASIVE UND ROBOTER-ASSISTIERTE CHIRURGIE‘

2010 – 2014

Wissenschaftlicher Leiter des Graduiertenkollegs 1126 „Entwicklung neuer computerbasierter Methoden für den Arbeitsplatz der Zukunft in der Weichteilchirurgie“, Universität Heidelberg (Sprecher: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

2009 – 2012

Oberarzt, Universität Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

2006 – 2009

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Heidelberg, (Direktor: Prof. Dr. med. M. W. Büchler)

2005 – 2006

Oberarzt, Klinik für Chirurgie, Kantonsspital St. Gallen, Schweiz, (Chefarzt: Prof. Dr. med. Jochen Lange)

2004

Facharzttitel für Chirurgie, Bern, Schweiz

1999 – 2005

Assistenzarzt, Klinik für Chirurgie, Kantonsspital St. Gallen, Schweiz, (Chefarzt: Prof. Dr. med. Jochen Lange)

1997 – 1999

Assistenzarzt, Chirurgische Abteilung, Spital Aarberg, Schweiz, (Chefarzt: Dr. med. Christian Klaiber)

Wissenschaftlicher Werdegang

seit April 2021

Fellow of the European Board of Surgery in Surgical Oncology (FEBS Surgical Oncology)

seit August 2020

Fellow of the European Board of Surgery MIS (FEBS/MIS)

2019

Master of Business Administration (MBA) „Gesundheitsmanagement und -controlling“,
Masterarbeit: „Der Operationssaal eines deutschen Universitätsklinikums als kostenintensive Ressource – Mit geeigneten Controlling-Instrumenten zu einer effizienten Nutzung“

20. Mai 2014

Verleihung der Bezeichnung „Außerplanmäßiger Professor“, Universität Heidelberg

2009

Habilitation, Universität Heidelberg
Habilitationsschrift: „Die mesh-augmentierte Hiatoplastik als Option in der chirurgischen Therapie von gastroösophagealem Reflux und Hiatushernien“, Universität Heidelberg

2000

Promotion, Universität Bern, Schweiz
Promotionsschrift: „Ergebnisse nach laparoskopischer Cholecystektomie unter besonderer Berücksichtigung der subjektiven Beschwerden im  Langzeitverlauf – eine prospektive Untersuchung an 1000 Patienten“, Universität Bern, Schweiz

24. November 1997

Approbation, Universität Zürich, Schweiz

1991 – 1997

Medizinstudium, Universität Zürich, Schweiz

1990 – 1991

Theologiestudium, Theologische Fakultät Luzern, Schweiz

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie

  • Sektion für minimalinvasive Computer und Telematikassistierte Chirurgie der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (CTAC)

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie:

  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (CAMIC), Vorstandsmitglied seit 2018
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Adipositastherapie und metabolische Chirurgie (CAADIP), Vorstandsmitglied 2013-2019
  • Leitlinien-Kommission “Chirurgie der Adipositas” der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
  • Leitlinien-Kommission „Nicht-alkoholische Fettleber-Erkrankungen“ der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft oberer Gastrointestinaltrakt (CAOGI), Vorstandsmitglied seit 2021
  • Assoziation Chirurgische Onkologie (ACO)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Leber-, Galle- und Pankreaserkrankungen (CALGP)

Deutsche Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie (CURAC), Vorstandsmitglied seit 2019

European Academy of Robotic Colorectal Surgery (EARCS)

Upper GI International Robotic Association (UGIRA)

European Association for Endoscopic Surgery and other Interventional Techniques (EAES):

  • Technology Committee, 2016-2017
  • Research Committee, seit 2017

United European Gastroenterology (UEG):

  • EAES/ESSAT-Repräsentant im Research Committee der UEG, 2022-2025 (ESSAT - European Society for Surgery of the Alimentary Tract, the Surgical Block within UEG)

European Society of Surgical Oncology (ESSO)

European Society of Oncologic Imaging (ESOI)

European Surgical Association (ESA)

International Society for Diseases of the Esophagus (ISDE)

World Organization for Specialized Studies on Diseases of the Esophagus (OESO)

  • Ständiges Mitglied im Scientific Committee der Section of Surgery, seit 2021

International Society of Surgery/Société Internationale de Chirurgie (ISS/SIC)

International Federation for the Surgery of Obesity and Metabolic Disorders (IFSO)

Klinische Schwerpunkte

  • Onkologische Chirurgie
  • Chirurgie des oberen Gastrointestinaltrakts
  • Pankreaschirurgie
  • Metabolische und Adipositaschirurgie

Forschungsschwerpunkte

  • Minimal Invasive und Roboter-assistierte Chirurgie
  • Innovative Technologien
  • Moderne intraoperative Bildgebung
  • Künstliche Intelligenz und Entscheidungsunterstützungssyteme
  • Obere Gastrointestinalchirurgie
  • Metabolische Chirurgie
  • Klinische Studien

Drittmittelgeförderte Forschungsprojekte (kompetitiv)

2021

MEGA-Studie: „Minimally invasive versus open GAstrectomy – A randomized controlled trial“, Bundesministerium für Bildung und Forschung (Research Grant: 1.132.000 EUR)

KoalaGrasp: „Kognitiv assistierte Laparoskopie – Ein lernendes, robotisches Assistitenzsystem für chirurgische Greif- und Halteaufgaben“, Bundesministerium für Bildung und Forschung (Research Grant: 233.000 EUR)

2020

SurgOmics: „Personalisierte Prädiktion lebensbedrohlicher Komplikationen in der Chirurgie durch maschinelles Lernen aus multimodalen Prozessdaten“, Bundesministerium für Gesundheit (Research Grant: 480.000 EUR)

SarCoMIS: „Viral load of SARS-CoV-2 in gas from pneumo­peritoneum in MIS compared to open surgery – is there a risk of exposure for OR team?“, EAES (Research Grant: 15.000 EUR)

2019

DSdSO: „Data Science driven Surgical Oncology“ Deutsches Krebsforschungszentrum (Funding: 800.000 EUR)

2015

COMBIOSCOPY: "Computational biophotonics in endoscopic cancer diagnosis and therapy", European Research Council Starting Grant (Research Grant: 115.000 EUR)

InnOPlan: „Innovative, datengetriebene Effizienz OP-übergreifender Prozesslandschaften“, DLR für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Research Grant: 305.000 EUR)

2012

SFB/TRR 125 „Cognition-Guided Surgery“, DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft (Research Grant: 10,5 Mio. EUR)

2009

GRK 1126 „Entwicklung neuer computerbasierter Methoden für den Arbeitsplatz der Zukunft in der Weichteilchirurgie“,
2. Förderphase, DFG (Research Grant: 5,5 Mio. EUR)

2005

„Endoscopic posterior mesorectal resection: an option in treatment of T1 carcinoma of the lower rectum“, ALTANA Pharma Wissenschaftspreis, Kreuzlingen, Schweiz (Research Grant: 10.000 CHF)

2004

„Laparoscopic mesh-reinforced cruroplasty and anterior fundophrenicopexy”, Videopreis der Schweizerischen Gesellschaft für Chirurgie, Davos, Schweiz (Video Award: 3.000 CHF)

Klinische Studien (publiziert/registriert)

2021

MEGA-Studie: „Minimally InvasivE versus open GAstrectomy – A multicenter randomized controlled trial“, Universität Heidelberg (DRKS00025765)— Principal Investigator

SPACE-Studie: „SPectrAl Characterization of organs and tissuEs during surgery“, Universität Heidelberg (researchregistry 6281) — Principal Investigator  

TIGER-Studie: „Distribution of lymph node metastases in esophageal carcinoma“ - internationale multizentrische, prospektive Beobachtungsstudie, Universität Amsterdam (NCT03222895) — Co-Investigator

CARDIA-Studie: „Surgery for adenocarcinoma of the gastroesophageal junction (GEJ) type II: Transthoracic esophagectomy vs. transhiatal extended gastrectomy“, A randomized controlled trial, Universität Köln (DRKS00016923) — Co-Investigator

2020

SarCoMIS-Studie: „Viral load of SARS-CoV-2 in gas from pneumoperitoneum in MIS compared to open surgery – Is there a risk of exposure for OR team?”, Universität Heidelberg (DRKS00025497) — Principal Investigator

DISPACT-2-Studie: „Distal Pancreatectomy – A randomized controlled trial to compare minimal-invasive distal pancreatectomy to open resection“, Universität Heidelberg (DRKS00014011) — Co-Investigator

2019

MIVATE-Studie: “Minimally invasive versus open abdominothoracic esophagectomy”, randomisiert kontrollierte Studie, Universität Heidelberg (DRKS00016773) — Principal Investigator

2018

HAPERPACT-Studie: „Hand-Assisted laparoscopic donor nephrectomy PERiumbilical versus Pfannenstiel incision and return to normal physical ACTivity: A Randomized Clinical Trial”, Universität Heidelberg (NCT03317184) — Co-Investigator

2014

TRANSVERSAL-Studie: Transvaginale rigid-hybrid NOTES Sigmaresektion versus laparoskopisch assistierte Sigmaresektion“, Universität Heidelberg — Co-Investigator

2013

BariSurg-Studie: „Sleeve gastrectomy versus Roux-en-Y gastric bypass in obese patients with BMI 35-60 kg/m² - a multicenter randomized trial“, Universität Heidelberg (DRKS00004766) Heidelberg — Principal Investigator

2012

DiaSurg2-Studie: „Surgical vs. medical treatment of insulin-dependent type 2 diabetes mellitus in patients with a body-mass-index between 26 and 35 kg/m2: A randomized controlled German multicenter trial“, Universität Heidelberg (DRKS00004550) — Principal Investigator

2010

DiaSurg1-Studie: „Prospektive Kohortenstudie zur klinischen Evaluation des Effekts eines Magen-Bypasses bei Diabetes mellitus Typ 2“, Universität Heidelberg (DRKS00004605) — Principal Investigator

2007

MASH-Studie I: „Laparoskopische Mesh-Augmentierte Hiatoplastik versus Fundoplikatio zur Behandlung der gastroösophagealen Refluxkrankheit“ – randomisiert kontrollierte Studie, Universität Heidelberg ­— Principal Investigator

MASH-Studie II: „Laparoskopische Mesh-Augmentierte Hiatoplastik ohne versus mit Fundoplikatio zur Behandlung von Hiatushernien mit paraösophagealem Anteil“ – randomisiert kontrollierte Pilot-Studie, Universität Heidelberg — Principal Investigator

Rolaf-Studie: „Robot-assisted versus conventional laparoscopic fundoplication“ – randomisiert kontrollierte Studie, Universität Heidelberg ­— Co-Investigator

Publikationen

h-Index: 31

256 peer-reviewte Artikel

12 Highlight-Publikationen

1. Meta-analysis of randomized controlled trials and individual patient data comparing minimally invasive to open oesophagectomy for cancer. Müller-Stich BP, Nienhüser H, Fazeli S, Senft J, Kalkum E, Heger, Warschkow R, Nickel F, Billeter A Grimminger P, Gutschow C, Dabakuyo-Yonli T, Piessen G, Paireder M, Schoppmann SF, van der Peet DL, Cuesta MA, van der Sluis P, van Hillegersberg R, Hoelscher AH, Diener MK, Schmidt T. Brit J Surg. 2021, Sep 27;108(9):1026-1033

2. A learning robot for cognitive camera control in minimally invasive surgery.  Wagner M, Bihlmaier A, Kenngott HG, Mietkowski P, Scheikl PM, Bodenstedt S, Schiepe-Tiska A, Vetter J, Nickel F, Speidel S, Wörn H, Mathis-Ullrich F, Müller-Stich BP. Surg Endosc. 2021 Sep;35(9):5365-5374. doi: 10.1007/s00464-021-08509-8. Epub 2021 Apr 27.

3. IMHOTEP: cross-professional evaluation of a three-dimensional virtual reality system for interactive surgical operation planning, tumor board discussion and immersive training for complex liver surgery in a head-mounted display.   Kenngott HG, Pfeiffer M, Preukschas AA, Bettscheider L, Wise PA, Wagner M, Speidel S, Huber M, Nickel F, Mehrabi A, Müller-Stich BP.Kenngott HG, et al. Surg Endosc. 2021 Jan 21. doi: 10.1007/s00464-020-08246-4. Online ahead of print.Surg Endosc. 2021. PMID: 33475848.

4. Robot-Assisted Oesophagectomy: Recommendations Towards a Standardised Ivor Lewis Procedure. Egberts JH, Biebl M, Perez DR, Mees ST, Grimminger PP, Müller-Stich BP, Stein H, Fuchs H, Bruns CJ, Hackert T, Lang H, Pratschke J, Izbicki J, Weitz J, Becker T. J Gastrointest Surg. 2019 Jul;23(7):1485-1492.

5. Computer tomographic analysis of organ motion caused by respiration and intraoperative pneumoperitoneum in a porcine model for navigated minimally invasive esophagectomy. Nickel F, Kenngott HG, Neuhaus J, Andrews N, Garrow C, Kast J, Sommer CM, Gehrig T, Gutt CN, Meinzer HP, Müller-Stich BP. Surg Endosc. 2018 Oct;32(10):4216-4227.

6. Mobile, real-time, and point-of-care augmented reality is robust, accurate, and feasible: a prospective pilot study. Kenngott HG, Preukschas AA, Wagner M, Nickel F, Müller M, Bellemann N, Stock C, Fangerau M, Radeleff B, Kauczor HU, Meinzer HP, Maier-Hein L, Müller-Stich BP. Surg Endosc. 2018 Jun;32(6):2958-2967.

7. Laparoscopic mesh-augmented hiatoplasty with cardiophrenicopexy versus laparoscopic Nissen fundoplication for the treatment of gastroesophageal reflux disease: A double-center randomized controlled trial. Müller-Stich BP, Linke GR, Senft J, Achtstätter V, Müller PC, Diener MK, Warschkow R, Marra F, Schmied BM, Borovicka J, Fischer L, Zerz A, Gutt CN, Büchler MW. Ann Surg. 2015 Nov;262(5):721-7.

8. Use of mesh in laparoscopic paraesophageal hernia repair: A meta-analysis and risk-benefit analysis. Müller-Stich BP, Kenngott HG, Gondan M, Stock C, Linke GR, Fritz F, Nickel F, Diener MK, Gutt CN, Wente M, Büchler MW, Fischer L. PLoS One. 2015 Oct 15;10(10):e0139547;1-17. Review. 

9.  Repair of Paraesophageal Hiatal Hernias - Is a Fundoplication Needed? A Randomized Controlled Pilot Trial. Müller-Stich BP, Achtstätter V, Diener MK, Gondan M, Warschkow R, Marra F, Zerz A, Gutt CN, Büchler MW, Linke GR. J Am Coll Surg. 2015 Aug;221(2):602-10.

10. Surgical versus medical treatment of type 2 diabetes mellitus in nonseverely obese patients: a systematic review and meta-analysis. Review. Müller-Stich BP, Senft JD, Warschkow R, Kenngott HG, Billeter AT, Vit G, Helfert S, Diener MK, Fischer L, Büchler MW, Nawroth PP. Ann Surg. 2015 Mar;261(3):421-9.

11. Real-time image guidance in laparoscopic liver surgery: first clinical experience with a guidance system based on intraoperative CT imaging. Kenngott HG, Wagner M, Gondan M, Nickel F, Nolden M, Fetzer A, Weitz J, Fischer L, Speidel S, Meinzer HP, Böckler D, Büchler MW, Müller-Stich BP. Surg Endosc. 2014 Mar;28(3):933-40.

12. Gastric bypass leads to improvement of diabetic neuropathy independent of glucose normalization – results of a prospective cohort study (DiaSurg 1 Study). Müller-Stich BP, Fischer L, Kenngott HG, Gondan M, Senft J, Clemens G, Nickel F, Fleming T, Nawroth PP, Büchler MW. Ann Surg. 2013 Nov;258(5):760-6.

DE